Al Awlaki ist "Lehrer" von zwei US-Attentätern

+
Anwar al Awlaki

Kairo - Ein radikaler jemenitischer Geistlicher hat zugegeben, in Verbindung zu zwei Anschlägen der jüngsten Vergangenheit der USA zu stehen.

Der in den Vereinigten Staaten geborene Geistliche Anwar al Awlaki pries in einem am Sonntag veröffentlichten Al-Kaida-Video den versuchten Anschlag auf eine US-Passagiermaschine am ersten Weihnachtstag sowie den Anschlag auf die texanische Kaserne Fort Hood im November. Die beiden Täter, Umar Farouk Abdulmutallab und Nidal Malik Hasan, seien seine “Schüler“ gewesen, erklärte Al Awlaki.

Die USA verdächtigen Al Awlaki seit längerem, den Nigerianer Abdulmutallab und den US-Major Hasan aufgestachelt zu haben. Nach Angaben aus Regierungskreisen in Washington steht der Geistliche auf einer Liste mutmaßlicher Terroristen, die die US-Streitkräfte gefangennehmen oder töten sollen.

In dem am Sonntag veröffentlichten Video erklärte Al Awlaki den Fort-Hood-Attentäter Hasan, der bis zu dem Anschlag mit 13 Toten als Militärpsychologe arbeitete, zum Helden und rief die in den USA lebenden Muslime, die in den US-Streitkräften dienen, auf, seinem Beispiel zu folgen.

apn

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare