Händler fährt Ferrari zu Schrott

+
Dieser Ferrari sollte eigentlich nach Hamburg gebracht werden.

Elfershausen - Eigentlich sollte er einen Ferrari nur von Italien nach Hamburg überführen. Doch der Autohändler verlor die Kontrolle. Jetzt ist der Neuwagen reif für den Schrottplatz.

Auf einer Überführungsfahrt von Italien nach Hamburg hat ein Autohändler in Bayern einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet. Der Mann kam am Freitag auf der Autobahn 7 in Unterfranken bei Elfershausen auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab, raste über eine Wiese sowie eine drei Meter hohe Böschung und hob ab. Der italienische Sportwagen blieb schließlich im Dickicht hängen. Der 26 Jahre alte Fahrer konnte nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wrack aussteigen, der 510 PS starke Flitzer war allerdings nur noch ein Fall für den Schrotthändler.

Die lustigsten Schilder der Welt

Die lustigsten Schilder der Welt

dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare