Bombenanschlag auf dem Times Square gescheitert

+
Ein Bombenentschärfungsroboter wurde am Times Square eingesetzt.

New York - Die Stadt New York ist nur knapp an einem Blutbad im Herzen Manhattans vorbeigeschrammt.

Auf dem belebten Times Square wurde am Samstagabend eine Autobombe entdeckt, die allerdings nicht richtig zündete. Ein T-Shirt-Verkäufer alarmierte die Sicherheitskräfte, als Rauch aus dem geparkten Geländewagen drang. Die Polizei konnte den Rest der Bombe dann unschädlich machen. Es sei ein amateurhafter, aber potenziell tödlicher Sprengsatz gewesen, sagte Bürgermeister Michael Bloomberg am Sonntag. Unklar war, wer dafür verantwortlich war. “Er hätte explodieren und ein großes Feuer auslösen können, er hatte eine ordentliche Sprengkraft“, sagte Bloomberg. Heimatschutzministerin Janet Napolitano erklärte, die Behörden behandelten den Fall wie einen Terroranschlag. Der bei dem Anschlag benutzte Geländewagen wurde am Sonntag in ein Polizeilabor geschleppt, wo er auf Fingerabdrücke, Haare Fasern und ähnliche Beweisstücke untersucht werden sollte.

Bilder: Bombe auf dem Times Square entschärft

New York: Bombe auf dem Times Square entschärft

Time Square zehn Stunden gesperrt

Nach Angaben von Polizeichef Raymond Kelly wurden in dem Auto drei Propangasbehälter, haushaltsübliche Feuerwerkskörper, zwei 20-Liter-Kanister mit Benzin sowie zwei Uhren mit Batterien und elektrischen Kabeln entdeckt. Auch eine schwarze Metallbox, wie sie zur Aufbewahrung von Waffen benutzt wird, sei sichergestellt worden. “Ziel war, einen riesigen Feuerball auszulösen“, sagte Kelly. Die umliegenden Gebäude wurden am Samstagabend geräumt, der Platz, ein zentraler Ort des New Yorker Nachtlebens, war zehn Stunden lang für Passanten, Touristen und Theaterbesucher gesperrt. Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte wurden auf den Platz entsandt, auch die Bundespolizei FBI war im Einsatz. Zum Entfernen des gefährlichen Inhalts nutzten die Sicherheitskräfte einen Roboter.

Rätselraten über Motiv und Täter

Über den Täter lagen keine Informationen vor. “Wir haben keine Ahnung, wer das getan hat und warum“, sagte Bloomberg. Allerdings sei die Stadt immer im Visier von Terroristen. Die Ermittler gingen Berichten nach, wonach jemand das Auto fluchtartig verlassen haben und weggerannt sein soll. Polizeichef Kelly sagte, auf einer Überwachungskamera sei zu sehen, wie der Wagen die 45. Straße in westlicher Richtung befuhr und dann zwischen der Siebten und Achten Avenue parkte. Aufnahmen weiterer Videokameras würden überprüft. Die Nummernschilder des Geländewagens gehörten laut Polizei nicht zu dem Fahrzeug. Präsident Barack Obama wurde nach Angaben des Weißen Hauses über den Zwischenfall unterrichtet. Am Times Square in Manhattan liegen zahlreiche Broadway-Theater und Restaurants, allabendlich sind dort tausende Menschen unterwegs.

DAPD

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare