Auto rast in Schlafzimmer - Mann tot

Wellington - Ein 88-Jähriger ist in seinem Bett von einem Auto totgefahren worden. Der Autofahrer überlebte und kam ins Krankenhaus. Die Einzelheiten des kuriosen Unfalls:

In seinem Bett ist ein Neuseeländer von einem Auto totgefahren worden. Der 88-Jährige hatte keine Überlebenschance, als ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in das Holzhaus raste. Der Wagen kam im Schlafzimmer zum Stehen, berichtete die Polizei in Auckland am Donnerstag. Die Frau des Opfers hörte den Krach und fand ihren Mann tot am Boden. Der Autofahrer - ebenfalls in fortgeschrittenem Alter - verletzte sich und musste ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare