Auto rast in Schlafzimmer - Mann tot

Wellington - Ein 88-Jähriger ist in seinem Bett von einem Auto totgefahren worden. Der Autofahrer überlebte und kam ins Krankenhaus. Die Einzelheiten des kuriosen Unfalls:

In seinem Bett ist ein Neuseeländer von einem Auto totgefahren worden. Der 88-Jährige hatte keine Überlebenschance, als ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in das Holzhaus raste. Der Wagen kam im Schlafzimmer zum Stehen, berichtete die Polizei in Auckland am Donnerstag. Die Frau des Opfers hörte den Krach und fand ihren Mann tot am Boden. Der Autofahrer - ebenfalls in fortgeschrittenem Alter - verletzte sich und musste ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare