Autistisches Mädchen erschießt jüngeren Bruder

Little Rock - Im US-Staat Arkansas hat ein neunjähriges autistisches Mädchen seinen zwei Jahre jüngeren Bruder erschossen. Zunächst hatte das Kind behauptet, Einbrecher hätten ihren Bruder getötet.

Die Polizei erklärte am Dienstag, die Eltern seien zum Zeitpunkt der Tat nicht in der Wohnung gewesen. Das Mädchen erzählte den Beamten ursprünglich, zwei Männer seien am Montag in die Wohnung eingedrungen und hätten den Bruder erschossen. Es habe jedoch keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen gegeben, sagte Polizeisprecherin Cassandra Davis.

Der Vater habe den Beamten erklärt, seine Tochter leide an Autismus und erfinde häufig Geschichten. Nach Gesprächen mit der Tochter seien die Ermittler schließlich zu dem Schluss gekommen, dass sie geschossen habe.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: 22 Opfer bei Anschlag in Manchester

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare