"Vollständig ausgeschlossen"

Australische Polizei: Mädchenleiche ist nicht Maddie

+
Schlechte Nachrichten für Maddies Eltern: Ihre Tochter bleibt weriterhi verschwunden.

London/Wynarka - Die Polizei in Australien hat ausgeschlossen, dass es sich bei einer kürzlich entdeckten Kinderleiche um das vermisste britische Mädchen Maddie handeln könnte.

„Ich kann bestätigen, dass Madeleine McCann vollständig als mögliches Opfer ausgeschlossen wurde und die britische Polizei informiert wurde“, teilte Detective Superintendent Des Bray am Mittwoch mit.

Die sterblichen Überreste des Kindes waren am 15. Juli nahe der südaustralischen Stadt Wynarka gefunden worden. Es soll sich um die Leiche eines zwei bis vier Jahre alten, blonden Mädchens handeln, das etwa 2007 getötet wurde. Das hätte auf Madeleine McCann mit Spitzname Maddie gepasst, die im Mai 2007 kurz vor ihrem vierten Geburtstag während eines Familienurlaubs in Portugal verschwunden war. Der Fall Maddie hatte weltweit große Anteilnahme gefunden.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare