Aussichtsplattform des Burj Chalifa geschlossen

+
Die Aussichtsplattform des Burj Chalifa ist vorübergehend geschlossen.

Dubai - Nur einen Monat nach der Eröffnung des höchsten Wolkenkratzers der Welt ist die Aussichtsplattform des Burj Chalifa in Dubai geschlossen worden.

Lesen Sie auch:

Burj Dubai: Der große Glanz kommt aus Ostdeutschland

Wahnsinns-Sprung vom höchsten Turm der Welt

Der Grund war zunächst nicht klar erkennbar. Der Eigentümer, die Immobilienfirma Emaar Properties, sprach am Montag von einem “unerwartet hohen Besucherandrang“. In einer kurzen Mitteilung war jedoch zugleich von Problemen mit der Elektrik die Rede, die behoben werden müssten. Nähere Einzelheiten wollte ein Emaar-Sprecher nicht nennen. Seit der Eröffnung des 828 Meter hohen Burj Chalifa am 4. Januar haben mehrere tausend Touristen die Aussichtsplattform besucht. Wer nun bereits vorab Tickets dafür reserviert hat, kann laut Emaar umbuchen oder sich das Geld zurückerstatten lassen.

Burj Dubai - Wettlauf der Wolkenkratzer

Burj Dubai  - Wettlauf der Wolkenkratzer

Über den möglichen Zeitpunkt einer Wiedereröffnung der seit Sonntag gesperrten Plattform im 124. Geschoss machte das Unternehmen keine Angaben. Ob weitere Etagen des mehr als 160-stöckigen Wolkenkratzers von der Schließung betroffen waren, war zunächst nicht bekannt. In vielen Stockwerken des Burj Chalifa wird noch gebaut, unter anderem am ersten von Designer Giorgio Armani entworfenen Hotel, das im März Eröffnung feiern soll.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Nachtwanderung in Helzendorf

Nachtwanderung in Helzendorf

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare