Auffälliger Passagier zwingt zu Zwischenlandung

Boston - Ein 50-jähriger Brite ist wegen seines auffälligen Verhaltens während eines Flugs von Philadelphia nach London der Maschine verwiesen worden.

Der Pilot des US-Airways Flugs 728 legte wegen des Passagiers, der als Sicherheitsrisiko eingestuft wurde, eine außerplanmäßige Landung in Boston ein, wie ein Flughafensprecher erklärte. Die Polizei nahm den Briten dort am späten Montagabend (Ortszeit) fest. Der 50-Jährige wurde den Angaben zufolge wegen eines Zwischenfalls mit der Besatzung festgenommen.

Ein Sprecher der US-Airways, Todd Lehmacher, wollte keine genaueren Angaben zu dem Zwischenfall machen, schloss jedoch einen terroristischen Hintergrund aus. Die Maschine setzte ihren Weg über den Atlantik anschließend mit zwei Stunden Verspätung fort.

Die schlimmsten Flugzeugkatastrophen

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Rubriklistenbild: © dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare