Überwachungskamera

Attentat in Brüssel: Polizei veröffentlicht Bilder

+
Die Brüsseler Polizei veröffentlicht nun dieses Bild des Todesschützen.

Brüssel - Nach den dramatischen Todesschüssen vor dem Jüdischen Museum in Brüssel, die drei Menschenleben forderte, hat die Polizei einen Fahndungsaufruf mit Fotos herausgegeben.

Der mutmaßliche Attentäter im Brüsseler Jüdischen Museum hat mit einer Kalaschnikow-Maschinenpistole um sich geschossen. Das teilte die Polizei in einem Fahndungsaufruf mit. Bei dem Überfall waren gestern drei Menschen ums Leben gekommen, ein Mann wurde schwer verletzt und schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei veröffentlichte Fotos und Videos von dem Überfall. Die Aufnahmen stammen von Überwachungskameras. Der Mann ist bisher flüchtig.

So trauert Brüssel um die Opfer des Anschlags

So trauert Brüssel um die Opfer des Anschlags

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare