Athen: Geisteskranker schießt wahllos auf Passanten 

Athen - Die Polizei in der griechischen Haupstadt Athen fahndet weiter nach einem vermutlich schwer geistesgestörten Mann, der wahllos mit einer Pistole auf Passanten feuert.

Der Täter fährt mit einem Geländefahrzeug durch die Straßen von Athen und eröffnet schweigend das Feuer auf Menschen. In der Nacht zum Donnerstag schoss er im Westen der Stadt auf eine Frau, traf sie aber nicht, berichtete das Fernsehen.

Bei den bisher vier verletzten Opfern handelt es sich um einen Radfahrer, zwei ältere Männer und eine 47-jährige Frau. Polizeistreifen in Zivil seien Tag und Nacht unterwegs, hieß es bei den Behörden. Mangels erkennbaren Motivs tappt die Polizei im Dunkeln, bei den Opfern gebe es keine Gemeinsamkeiten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare