Astronauten beginnen Außeneinsatz an ISS

Moskau - Eine Woche nach einem missglückten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS sind erneut zwei Astronauten zu Arbeiten an einem kaputten Stromverteiler ins Weltall ausgestiegen.

Die US-Amerikanerin Sunita Williams und der Japaner Akihiko Hoshide sollten im zweiten Anlauf in rund 400 Kilometern Höhe einen der vier Schalter ersetzen, wie das Kontrollzentrum bei Moskau am Mittwoch der Agentur Itar-Tass zufolge mitteilte. Derzeit produzieren nur fünf der acht ISS-Solarmodule Strom. Der Einsatz sollte etwa sechseinhalb Stunden dauern. Drei russische Kosmonauten und ein weiterer US-Astronaut überwachten das Manöver an Bord der ISS.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare