Explosionen vom Gaza-Streifen

Gerst twittert sein "traurigstes Foto"

+
Das traurigste Foto von Alexander Gerst.

München - Alexander Gerst, Deutschlands Astronaut auf der ISS, hat von der Raumstation einen ganz anderen Blickwinkel auf die Welt. Nun twitterte er sein traurigstes Bild.

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat unter dem Titel „Mein traurigstes Foto“ eine Aufnahme von dem Gaza-Konflikt aus dem Weltall veröffentlicht. Von der Internationalen Raumstation ISS aus „sehen wir Explosionen und Raketen über Gaza und Israel“, schrieb Gerst am Mittwochabend bei Twitter. Die ISS arbeitet in rund 400 Kilometern Höhe. Das Foto ist offenbar entstanden, während in der Region Nacht war. Es sind darauf mehrere hell erleuchtete Stadtgebiete und mögliche Raketenschweife zu sehen. Diese könnten auch von dem Abwehrsystem „Eisenkuppel“ stammen. Dieses schießt die aus Gaza abgefeuerten Raketen ab.

Alle Informationen und neue Entwicklungen zum Konflikt zwischen Israel und Palästina finden Sie in unserem Ticker vom Donnerstag.

dpa

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare