In Aserbaidschan

Ein Toter und neun Vermisste nach Unfall auf Ölplattform

Baku - Bei einem Unfall auf einer Ölplattform in Aserbaidschan ist mindestens ein Arbeiter getötet worden.

Außerdem wurden nach dem Einsturz eines Baugerüsts auf der Plattform im Kaspischen Meer am Donnerstag noch neun Menschen vermisst, wie der staatliche Energiekonzern Socar mitteilte. Demnach stürzte ein 150 Meter hohes Teil eines Gerüsts wegen starker Winde ins Meer.

Nach dem Unglück wurde den Angaben zufolge die Leiche eines Arbeiters gefunden, neun weitere wurden aber noch vermisst. Socar zufolge lief eine Rettungsaktion des aserbaidschanischen Ministeriums für Katastrophenschutz.

Im Dezember 2015 waren bei einem schweren Unfall auf einer anderen Plattform im Kaspischen Meer 33 Menschen getötet worden. Aserbaidschan ist ein wichtiger Partner bei Projekten zur Energiegewinnung im Kaspischen Meer.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Meistgelesene Artikel

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke

Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke

Kommentare