Ariane-Rakete bringt Satelliten ins All

+
Die Rakete beim Start.

Kourou/Paris - Eine europäische Ariane-Rakete hat am Mittwochabend erfolgreich den bislang größten kommerziellen Telekom-Satelliten ins All gebracht.

Die Trägerrakete hob um 17.52 Uhr vom europäischen Raumfahrtbahnhof Kourou in Französisch -Guayana ab. Der 6,9-Tonnen schwere Satellit TerreStar-1 soll die USA und Kanada in den kommenden 15 Jahren mit Daten versorgen. TerreStar Networks ist ein amerikanischer Mobilfunkanbieter.

Zuletzt hatte eine Ariane im Mai das größte jemals gebaute Weltraumteleskop “Herschel“ ins All geflogen. In diesem Jahr plant Arianespace noch bis zu sechs weitere Ariane-5-Starts.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare