Anwalt von Costa-Passagieren fordert Änderungen

+
Die havarierte Costa Concordia.

Rom - Er betreut 70 Überlebende des Concordia-Unglücks. Jetzt fordert der US-Anwalt Änderungen am Seerecht. Eine solche Tragödie solle sich nie mehr wiederholen.

Ein US-Anwalt von 70 Überlebenden der Havarie der “Costa Concordia“ will sich für Änderungen am internationalen Seerecht einsetzen. John Eeaves sagte am Mittwoch, er wolle Politiker und Seefahrtsbehörden durch Lobbyarbeit dazu bewegen, “die Geschäftspraktiken der Kreuzfahrtindustrie zu ändern“, damit sich eine solche Tragödie nicht wiederhole.

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Hier fliehen die Menschen von der Costa Concordia

Zudem kündigte er an, in rund zwei Wochen Klage gegen die in Miami ansässige Firma Carnival einzureichen. Sie ist das Mutterunternehmen des italienischen Kreuzfahrtanbieters Costa Crociere, der durch die Havarie der “Costa Concordia“ in die Schlagzeilen geraten war. Bei dem Unglück vom 13. Januar kamen mindestens 17 Menschen ums Leben.

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare