Nach schwieriger Rettung

"Akademik Shokalskiy" legt in Neuseeland an

+
Ein Teil der "Shokalskiy" Passagiere war mit dem Hubschrauber gerettet worden.

Wellington - Das Forschungsschiff "MV Akademik Shokalskiy", das mit 74 Passagieren im Dezember tagelang im Eis der Antarktis festsaß, ist in Neuseeland vor Anker gegangen.

Das Forschungsschiff, das mit Touristen und Wissenschaftlern an Bord über Weihnachten und Neujahr tagelang im Eis der Antarktis festsaß, ist in Neuseeland eingetroffen. Die „Shokalskiy“ legte im Hafen von Bluff an, wie Radio Neuseeland am Dienstag berichtete. Das Schiff war vor einer Woche aus eigener Kraft aus dem Packeis losgekommen. Die Wissenschaftler und Touristen, die nach einer heiklen Hubschrauber-Rettungsaktion vom dem australischen Schiff „Aurora Australis“ aufgenommen wurden, sind noch unterwegs. Der Eisbrecher wird frühestens Anfang nächster Woche in Australien erwartet.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare