Anschlag in Thailand: Fünf Buddhisten getötet

+
Ein thailändischer Polizist neben einer Blutlache am Anschlagsort.

Pattani - Mutmaßliche muslimische Extremisten haben nach Polizeiangaben fünf Buddhisten bei einem Anschlag im Süden Thailands getötet.

Ein halbes Dutzend bewaffneter Männer habe am Donnerstag von einem Lieferwagen aus das Feuer auf die Menschen vor einem Geschäft eröffnet, sagte ein Sprecher der Polizei. Dabei seien drei Männer und zwei Frauen ums Leben gekommen sowie ein Mann und ein Junge verletzt worden. Anschließend seien die Täter geflüchtet.

Die drei südlichsten Provinzen Thailands sind die einzigen mit einer muslimischen Mehrheit. Mehr als 4.300 Menschen wurden seit Beginn des Aufstands muslimischer Extremisten im Januar 2004 in den Provinzen getötet.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare