Anschlag auf UN in Bagdad: Mutmaßlicher Drahtzieher festgenommen

+
So sah das UN-Hauptquartier nach dem Anschlag 2003 aus.

Bagdad - Die irakischen Behörden haben nach eigenen Angaben einen Extremistenführer festgenommen, der für den Anschlag auf das UN-Hauptquartier in Bagdad 2003 verantwortlich sein soll.

Ali Hussein Alwan Hamid al Assaui sei bereits am 26. Juni in seinem Haus in Bagdad gefasst worden, sagte Militärsprecher Generalmajor Kassim al Mussawi am Samstag. Al Assaui gehöre der Führung der Terrorgruppe Islamischer Staat Irak an, die mit der Al Kaida in Verbindung gebracht wird, und sei für mehrere große Anschläge verantwortlich. Darunter sei der Anschlag auf das UN-Hauptquartier, bei dem am 19. August 2003 22 Menschen getötet worden waren. Man habe Al Assauis Festnahme bislang nicht bekanntgegeben, um weitere Verdächtige aus seinem Umfeld festnehmen zu können, sagte Al Mussawi der AP.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare