Anklage nach Tod deutscher Touristin

Wellington - Drei Monate nach dem Unfalltod einer deutschen Touristin in Neuseeland ist dort am Dienstag ein Lastwagenfahrer angeklagt worden. Sie sah das Unglück wohl kommen.

Er muss sich wegen fahrlässigen Fahrens mit Todesfolge verantworten. Der Mann hatte die 19 Jahre alte Radfahrerin auf ihrem Fahrrad auf einer Straße in der Nähe von Bull auf der Nordinsel erfasst. Sie war sofort tot. Der 66-jährige muss sich ab 5. Mai vor Gericht verantworten, teilte die Polizei mit.

Die Abiturientin aus Kirtorf in Hessen hatte sich auf ihrem Blog bikingdownunder.blog.de kurz zuvor noch über die rücksichtslosen Lastwagenfahrer beschwert: “Sie schleichen sich mit zu hoher Geschwindigkeit an den mit den Naturgewalten kämpfenden Biker heran, um ihm just bei Beginn des - meist halsbrecherischen und innerhalb des 0,5 - 1 Meter Sicherheitsradius ablaufenden - Überholvorgangs mit einem lauten wütenden Hupen zu beglücken“. Die junge Frau war seit Oktober in Neuseeland mit dem Fahrrad unterwegs.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare