Angriff auf das Haus eines iranischen Geistlichen

+
Iranische Oppositionelle geraten bei der Beerdigung von Hussein Ali Montaseri in Ghom mit Anhängern von Präsident Mahmud Ahmadinedschad aneinander.

Teheran - Einen Tag nach der Beerdigung des regimekritischen Großajatollahs Hussein Ali Montaseri haben Anhänger von Präsident Mahmud Ahmadinedschad das Haus eines Geistlichen angegriffen.

Hunderte Anhänger der dem Präsidenten treuen Basidsch-Milizen hätten am Dienstag das Haus von Großayatollah Yussef Sanei in der heiligen Stadt Ghom angegriffen, hieß es nach Angaben reformorientierter iranischer Webseiten. Es seien Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Einige Mitarbeiter des Geistlichen seien verletzt worden. Eine offizielle Bestätigung des Vorfalls lag zunächst nicht vor. Sanei hat den erzkonservativen Präsidenten wiederholt kritisiert. Nach dem Tod Montaseris gilt Sanei als sein möglicher Nachfolger.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare