Angreifer richten in Bar Blutbad an - 36 Tote

Bujumbura - In einer Bar kam es zu einem Blutbad durch bewaffnete Angreifer. Dabei kamen 36 Menschen ums Leben. Laut einem Augenzeugen wollten die Angreifer noch mehr Menschen töten.

Bewaffnete Angreifer aus dem Kongo haben bei einem Überfall auf eine Bar im benachbarten Burundi 36 Menschen getötet. Die Täter seien am Sonntagabend in das Lokal westlich der Hauptstadt Bujumbura eingedrungen, sagte der Gouverneur der gleichnamigen Provinz, Jacques Minami, am Montag. Sie seien über einen Fluss aus dem Kongo gekommen. Ein verletzter Überlebender, Jackson Kabura, sagte über die Angreifer: “Einer von ihnen hat gesagt: 'Tötet sie alle, tötet sie all. Sorgt dafür, dass es keine Überlebenden gibt.'“ Präsident Pierre Nkurunziza rief eine dreitägige Staatstrauer aus.

dapd

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare