Er soll vier Menschen erschossen haben

Amokläufer von Virginia tot aufgefunden

+
Jody Lee Hunt soll vier Menschen in Morgantown erschossen haben.

Charleston - Ein Amerikaner, der am Montag vier Menschen in West Virginia erschossen haben soll, ist nach einer stundenlangen Großfahndung tot aufgefunden worden.

Wie die „Los Angeles Times“ unter Berufung die Polizei im Monongalia berichtete, nahm sich der 39-Jährige offenbar mit einem Kopfschuss das Leben.

Über das Tatmotiv machte die Polizei zunächst keine Angaben. Sie habe aber eine Vermutung, zitierte der Sender CNN einen Polizisten. Der mutmaßliche Schütze habe seine vier Opfer gekannt.

Die Polizei hatte den Berichten zufolge am Montagmorgen (Ortszeit) nach einem Alarmanruf in einem Abschleppunternehmen in Westover eine männliche Leiche entdeckt. Kurz darauf wurden in einem Haus im nahe gelegenen Morgantown ein Mann und eine Frau erschossen aufgefunden, und in einem anderen Gebäude in der Nähe der Stadt stieß die Polizei auf ein viertes Opfer. Alle seien innerhalb von zwei Stunden getötet worden, hieß es in der „Los Angeles Times“.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare