Völlig ausgerastet

Monopoly-Spieleabend endet für Frau im Gefängnis

New Hampshire - Eine junge Amerikanerin ist nach einem Spieleabend im Gefängnis gelandet. Sie rastete beim Monopoly-Spielen nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Freund so aus, dass die Polizei sie festnahm.

Für die Amerikanerin Alyssa Ferraro (21) aus New Hampshire endete ein Spieleabend mit ihrem Freund im Gefängnis. Nach Angaben des Hooksett Police Departments, New Hampshire, lieferte sich Alyssa beim Monopoly-Spielen einen handfesten Streit mit ihrem Freund, der so ausartete, dass die Polizei die junge Amerikanerin festnahm.

Was genau der Anlass des Streits war, ist nicht bekannt. Alyssa bekam leider keine "Komme-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte", und somit musste für ihre Freilassung eine Kaution von 2000 US-Dollar gezahlt werden.

joh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare