Airline muss Entschädigung für erstickte Möpse zahlen

Neu Delhi - Weil zwei Möpse in einem Flugzeug erstickt sind, muss die indische Fluglinie Jet Airways dem Hundebesitzer jetzt eine Entschädigung zahlen.

Ein indisches Verbraucherschutzgericht verurteilte die Fluggesellschaft wegen des angerichteten “materiellen und emotionalen Schadens“ zur Zahlung von 144 000 Rupien (etwa 2275 Euro), wie die Zeitung “Times of India“ am Mittwoch berichtete. Die Tiere waren vor zwei Jahren während eines Linienfluges von der Finanzmetropole Mumbai in die Hauptstadt Neu Delhi im Frachtraum erstickt. Nach Angaben des Gerichts hatte der Pilot vergessen, die Klimaanlage einzuschalten. Ein Sprecher der größten privaten Fluggesellschaft Indiens bedauerte den Vorfall.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Der Hundebesitzer, der in derselben Maschine unterwegs war und die Möpse am Flughafen Neu Delhi nur noch tot in Empfang nehmen konnte, zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung. “Was soll ich mit dem Geld?“, zitierte ihn die “Times of India“. Ein starkes Signal wäre gewesen, die Verantwortlichen bei Jet Airways zu bestrafen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare