Air France tauscht Airbus-Sensoren aus

Paris - Als Konsequenz der Flugzeugtragödie vor der Küste Brasiliens hat die Fluggesellschaft Air France in seiner Airbus-Flotte nun alle sogenannten Pitot-Sensoren ausgetauscht.

Lesen Sie mehr dazu:

Experten: Air-France-Maschine zerbrach in der Luft

Betroffen sind sämtliche Maschinen vom Typ A330 und A340, teilte die Pilotengewerkschaft SNPL am Montag mit. Air France hatte den Austausch bis spätestens Ende dieses Monats zugesagt, nachdem Probleme mit diesen Geschwindigkeitsmessern bekannt geworden waren - so auch bei der Maschine, die in der Nacht zum 1. Juni auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris abstürzte.

Ob fehlerhafte oder vereiste Pitot-Sensoren tatsächlich für die Katastrophe verantwortlich waren, ist weiterhin unklar. Airbus hatte allerdings schon im vergangenen Oktober den Austausch dieser Geräte an der Außenhülle von Flugzeugen empfohlen. Eine konkrete Anordnung erging jedoch nicht.

Bilder: Flug 447 wird vermisst

Bilder: Air-France-Flug 447 wird vermisst

AP

Rubriklistenbild: © AP

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare