Air-France: Notlandung nach Triebwerksproblem

Washington - Ein Triebwerksproblem hat eine Air-France- Maschine in der Nacht zum Donnerstag zu einer Notlandung auf dem Flughafen von Boston (US-Bundesstaat Massachussetts) gezwungen.

Lesen Sie auch:

Kurz nach dem Start vom Logan International Airport Richtung Paris hätten die Piloten im Cockpit eine automatische Warnmeldung über ein Triebwerksproblem erhalten. Sie schalteten daraufhin die betroffene Turbine des Airbus A340 ab und kehrten zum Flughafen zurück, wie der “Boston Globe“ online berichtete. 31 Minuten nach dem Start sei das Flugzeug wieder am Boden gewesen.

Es habe keine Verletzten gegeben, die Passagiere wurden in Hotels untergebracht und auf einen Flug am Donnerstagnachmittag umgebucht.

Der Grund des Problems blieb zunächst unbekannt. Solche Sicherheitslandungen, wie die Fluggesellschaften das Prozedere nennen, sind in der Verkehrsfliegerei keine Seltenheit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare