Zwei NATO-Soldaten in Afghanistan getötet

Kabul - Bei einem Bombenanschlag im Süden Afghanistans sind am Dienstag zwei Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF getötet worden.

Das teilte die NATO-geführte ISAF in Kabul mit. Zur Identität der Toten machte die ISAF wie üblich keine Angaben. In der Region sind vor allem Amerikaner, Briten, Kanadier und Niederländer stationiert. Nach Informationen des unabhängigen Internetdienstes icasualties.org starben seit Jahresbeginn damit bereits etwa 190 ausländische Soldaten in Afghanistan.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Meistgelesene Artikel

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare