Ärzte raten zur Entfernung der Billig-Brustimplantate

+
Deutsche Ärzte-Fachgesellschaften raten zu einer Entnahme der Silikonkissen

Berlin - Im Skandal um die umstrittenen Brustimplantate der französischen Firma PIP raten deutsche Ärzte-Fachgesellschaften zu einer Entnahme der Silikonkissen.

Lesen Sie dazu:

Billig-Brustimplantate: Gegenoffensive

„Wir raten zu einer Entfernung ohne Eile, wie es bereits die französische Expertenkommission empfohlen hat“, teilten die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen, die Deutsche Gesellschaft für Senologie und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe am Montag mit.

Sie verwiesen auf die Gefahr eines Risses der Implantate. Zudem sei noch ungeklärt, ob und wie giftig das verwendete Silikon sei. Die Ärzte forderten strengere Regeln für die Zulassung von Medizinprodukten und eine strengere Überwachung.

dapd

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare