Ärzte raten zur Entfernung der Billig-Brustimplantate

+
Deutsche Ärzte-Fachgesellschaften raten zu einer Entnahme der Silikonkissen

Berlin - Im Skandal um die umstrittenen Brustimplantate der französischen Firma PIP raten deutsche Ärzte-Fachgesellschaften zu einer Entnahme der Silikonkissen.

Lesen Sie dazu:

Billig-Brustimplantate: Gegenoffensive

„Wir raten zu einer Entfernung ohne Eile, wie es bereits die französische Expertenkommission empfohlen hat“, teilten die Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen, die Deutsche Gesellschaft für Senologie und die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe am Montag mit.

Sie verwiesen auf die Gefahr eines Risses der Implantate. Zudem sei noch ungeklärt, ob und wie giftig das verwendete Silikon sei. Die Ärzte forderten strengere Regeln für die Zulassung von Medizinprodukten und eine strengere Überwachung.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare