Ältester Todeskandidat mit 94 Jahren gestorben

Florence/USA - Der älteste Häftling, der auf die Vollstreckung seiner Todesstrafe gewartet hat, ist mit 94 Jahren gestorben. Im Todestrakt starb er eines natürlichen Todes.

Der älteste Todeskandidat der USA ist mit 94 Jahren in einem Gefängnis im Staat Arizona gestorben. Das teilte ein Sprecher der Strafvollzugsbehörde des Staates am Sonntag mit. Demnach starb Viva Leroy Nash am Freitag in einer Haftanstalt in Florence eines natürlichen Todes. Nash wurde 1915 geboren. Seine kriminelle Laufbahn reicht bis in die 30er Jahre zurück. Nash verbüßte zunächst eine Haftstrafe von 25 Jahren, weil er 1947 einen Polizisten in Connecticut niedergeschossen hatte.

Wegen eines 1977 in Utah begangenen Mordes wurde er später zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Oktober 1982 gelang Nash die Flucht aus dem Gefängnis, und nur einen Monat später beging er in Phoenix/Arizona erneut einen Mord. Dafür wurde Nash zum Tode verurteilt. Nash saß den Angaben zufolge bis zuletzt im Todestrakt des Gefängnisses in Florence.

DAPD

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare