Ältester Mann der Welt gestorben

+
Tomoji Tanabe wurde 113 Jahre alt.

Tokio - Der älteste Mann der Welt ist am Freitag im Alter von 113 Jahren in Japan gestorben.

Tomoji Tanabe starb im Beisein seiner Familie in Miyakonojo auf der südjapanischen Insel Kyushu, wie eine Sprecherin der Stadtverwaltung sagte. Er wurde im Alter von 111 Jahren vom Guinness Buch der Rekorde als ältester Mann eingetragen. Tanabe wurde am 18. September 1895 geboren. Die Zahl der über 100-jährigen Japaner hat sich in den vergangenen sechs Jahren verdoppelt. 2008 lebten dort 36.000 Menschen im Alter von mehr als 100 Jahren, 86 Prozent davon Frauen.

ap

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare