Ältester Mann der Welt ist tot

+
Walter Breuning starb im Alter von 114 Jahren.

Montana - Der ehemals älteste Mann der Welt ist tot. Walter Breuning starb im Alter von 114 Jahren in Montana (USA). Vergangenes Jahr hatte er in einem Interview noch die Gründe für sein langes Leben genannt.

Walter Breuning wurde am 21. September 1896 in Melrose (US-Bundestaat Minnesota) geboren. In einem Interview im vergangenen Jahr auf seine Langlebigkeit angesprochen, nannte er als Grund dafür, dass er so lange er konnte gearbeitet hatte. Breuning hatte 50 Jahre lang als Eisenbahner bei der Great Northern Railway gearbeitet.

Zudem meinte er laut dem Nachrichtenportal skynews, dass er in den vergangenen 35 Jahren nur zwei Mahlzeiten pro Tag gegessen habe.

Angst vor dem Tod habe er nie gehabt: "Wir werden alle sterben. Manche Menschen haben Angst vor dem Tod. Man sollte aber niemals Angst vor dem Tod haben, denn wir alle sind geboren um zu sterben", sagte er.

Das Guinness Buch der Rekorde 2011 führte Walter Breuning offiziell als ältesten Mann der Welt. Er starb am 14. April 2011 in einer Klinik in Great Falls.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare