80-Jähriger wieder in Kathmandu

Ältester Everest-Bergsteiger zurückgekehrt

+
Der älteste Bezwinger des höchsten Berges der Welt ist wieder sicher vom Gipfel herabgestiegen.

Kathmandu - Der älteste Bezwinger des höchsten Berges der Welt ist wieder sicher vom Gipfel herabgestiegen.

Der 80-jährige Japaner Yuichiro Miura flog am Sonntag in einem Helikopter vom Basislager des Mount Everest zurück nach Kathmandu. Ursprünglich wollte er schon am Samstag den Rückflug antreten, doch wegen schlechter Wetterbedingungen wurde der Transport verschoben.

Bei seiner Ankunft in Kathmandu sagte Miura, er sei glücklich, einen neuen Rekord als ältester Bergsteiger aufgestellt zu haben. Am Donnerstag hatte er den 8850 Meter hohen Gipfel des Mount Everest erreicht. Er hatte den Berg bereits mit 70 und 75 Jahren erklommen.

Bald schon könnte Miura seinen Titel aber wieder verlieren. Der 81-jährige Nepalese Min Bahadur Sherchan befindet sich derzeit auf dem Berg und lauert auf seine Chance, den Rekord zu brechen.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

+++ Neu: Gestensteuerung in der iOS-App +++

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare