Abschied von der ISS: Atlantis auf dem Rückweg

+
Zum letzten Mal ist die Verbindung zwischen der ISS und der Atlantis getrennt worden.

Cape Canaveral - Zum letzten Mal in der Geschichte der Raumfahrt ist am Dienstag die Verbindung zwischen der Internationalen Raumstation ISS und einer US-Raumfähre getrennt worden.

Über dem Pazifik dockte die “Atlantis“ von der Raumstation ab. Mit vier Astronauten an Bord machte sich das Shuttle auf den Weg zurück zur Erde. Auf ihrem letzten Flug brachte die “Atlantis“ Vorräte für ein Jahr zur ISS. Zum Abschied von der Besatzung der Raumstation hinterließ die “Atlantis“-Crew als Andenken ein Modell eines Shuttles und eine Flagge, die 1981 beim ersten Flug eines Space-Shuttles an Bord der “Columbia“ war. Wenn die “Atlantis“ wie geplant am Donnerstag im US-Staat Florida landet, wird ein Kapitel der Raumfahrtgeschichte geschlossen - nach 135 Missionen und 30 Dienstjahren wird die Shuttle-Ära beendet. Die “Atlantis“ wird zukünftig wie ihre Schwesterschiffe “Discovery“ und “Endeavour“ als Ausstellungsstück in einem Museum dienen.

dapd

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare