74 Abnehmer von Kinderpornos in Spanien festgenommen

+
Die Polizei hat in Spanien 74 Männer wegen Kinderpornografie festgenommen.

Madrid - 74 Männer, die pornografische Aufnahmen von Kindern besaßen, sind festgenommen worden. Die Polizei hat 130 Wohnungen durchsucht und 180 Verdächtige identifiziert.

Videos mit brutalen sexuellen Übergriffen auf Kinder hat die spanische Polizei beschlagnahmt. Bei ihrer groß angelegten Aktion gegen die Verbreitung von Kinderpornografie nahmen die Beamten zugleich 74 Verdächtige fest. Bei der Durchsuchung von 130 Wohnungen in verschiedenen Gegenden Spaniens stellte die Polizei nach eigenen Angaben vom Donnerstag Millionen von Computerdateien mit Kinderpornos sicher.

Sie identifizierte bei der zweiwöchigen Operation insgesamt 180 Verdächtige, die pornografische Aufnahmen von Kindern besaßen und verbreiteten, hieß es in Madrid. Die Kriminalpolizei will die Aufnahmen auswerten, um den Herstellern und den Kinderschändern auf die Spur zu kommen. Die Festgenommenen gehören zahlreichen Berufsgruppen an. Unter ihnen waren Ingenieure, Informatiker, Beamte, Bankangestellte, Studenten und Arbeitslose.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare