94 Tote nach Regenfällen in China

Peking - Schwere Regenfälle haben im Süden und in der Mitte Chinas mindestens 94 Menschen das Leben gekostet. 78 weitere werden noch vermisst, wie die Behörden am Sonntag mitteilte.

Die zuständige Behörde für Hochwasserschutz erklärte auf ihrer Website, der Regen habe in der vergangenen Woche in 13 Provinzen zu Hochwasser und Erdrutschen geführt. Betroffen seien 8,5 Millionen Menschen. 465.000 Hektar Ernte seien zerstört worden. dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Bilder vom Mittwoch aus dem Feuerwehr-Zeltlager Aschen

Meistgelesene Artikel

London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich

London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich

71 Tote im Kühllaster: Prozess beginnt in Ungarn

71 Tote im Kühllaster: Prozess beginnt in Ungarn

Nicht vor 9 Uhr: Schlafforscher fordern späteren Schulbeginn

Nicht vor 9 Uhr: Schlafforscher fordern späteren Schulbeginn

Brutales Ritual: Hundefleisch-Festival in China eröffnet

Brutales Ritual: Hundefleisch-Festival in China eröffnet

Kommentare