94 Tote nach Regenfällen in China

Peking - Schwere Regenfälle haben im Süden und in der Mitte Chinas mindestens 94 Menschen das Leben gekostet. 78 weitere werden noch vermisst, wie die Behörden am Sonntag mitteilte.

Die zuständige Behörde für Hochwasserschutz erklärte auf ihrer Website, der Regen habe in der vergangenen Woche in 13 Provinzen zu Hochwasser und Erdrutschen geführt. Betroffen seien 8,5 Millionen Menschen. 465.000 Hektar Ernte seien zerstört worden. dapd

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Feuer bei der Feuerwehr richtet Millionenschaden an

Meistgelesene Artikel

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Kommentare