67-Jähriger in Müllpresse zu Tode gequetscht

USA - Im US-Staat New York ist ein 67-Jähriger in eine Müllpresse gestürzt und zu Tode gequetscht worden. Das Opfer arbeitete auf dem Gelände als Reinigungskraft und wurde seit drei Wochen vermisst.

Der tragische Unfall ereignete sich in einem Bürogebäude nahe den berühmten Niagara-Fällen, wie die örtliche Polizei am Sonntag mitteilte. Das Opfer, das als Reinigungskraft arbeitete, wird bereits seit dem 4. Juli vermisst. Erst jetzt habe sich bei der Kontrolle von Aufnahmen der Überwachungskameras aus dem Gebäude herausgestellt, dass der Gesuchte ums Leben gekommen sei, erklärte die Polizei.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare