Wütend über Arbeitsbedingungen

500 Polizisten demonstrieren auf den Champs-Élysées

+
Sonst geht es auf den Champs-Élysées eher ruhig zu, jetzt haben demonstrierende Polizisten die Prachtstraße aufgewühlt.

Paris - Etwa 500 Polizisten aus dem Großraum Paris haben am frühen Dienstagmorgen spontan auf der Prachtstraße Champs-Elysées demonstriert.

Sie trugen Zivilkleidung und waren in Autos unterwegs, berichtete der Radiosender France Inter. Ungenehmigte Aktionen dieser Art seien im Sicherheitsbereich äußerst selten.

Viele Ordnungshüter seien wütend und unzufrieden über ihre Arbeitsbedingungen. Einer ihrer Kollegen war Anfang des Monats südlich von Paris mit einem Molotow-Cocktail angegriffen worden und liege immer noch im Krankenhaus. „Wir brauchen materielle und personelle Verstärkung“, sagte ein Polizist dem Sender. Die Gewerkschaften der Polizei waren laut Bericht bei der Spontandemo nicht eingebunden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.