44-Jährige soll mindestens vier Babys getötet haben

Philadelphia - Schrecklicher Verdacht gegen eine 44-Jährige in den USA: Die Frau soll mindestens vier ihrer neugeborenen Kinder getötet haben.

Ihr Mann und ihre Tochter hatten die Überreste von fünf Baby-Leichen im Sommer in einem Wandschrank der gemeinsamen Wohnung entdeckt. Sie waren in Kühlboxen versteckt. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass mindestens vier der Kinder lebend zur Welt gekommen waren. Am Montag wurde die Pflegehilfskraft Michele K., die seit August in Untersuchungshaft sitzt, in Philadelphia des Mordes angeklagt. Bei dem Vater der getöteten Babys handelt es sich den Ermittlungen zufolge um einen Mann, mit dem K. seit 1996 eine Affäre hatte. Er erklärte, er habe die Schwangerschaften nicht bemerkt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Fünfter Oldtimertag in Ahlhorn

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare