3800 gefälschte Parfüms beschlagnahmt

Bukarest - 3.800 Falkons mit gefälschten Marken-Düften sollten von Rumänien nach Polen geschmuggelt werden. Doch in Bulgarien entdeckten Grenzbeamte die Ware. Das Versteck war geschickt gewählt worden.

Mehr als 3800 Flakons mit gefälschtem und geschmuggeltem Markenparfüm hat die rumänische Polizei an einem Grenzübergang nach Bulgarien beschlagnahmt. Das vermutlich illegal hergestellte Parfüm renommierter Marken mit einem Marktwert von 230 000 Euro war in einem Laster zwischen Textilien versteckt, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax unter Berufung auf die Polizei am Montag.

Laut Frachtpapieren sollte der Transport nach Polen gelangen. Der bulgarische Fahrer des Fernlasters wollte von seiner illegalen Ladung nichts gewusst haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Von sexy bis classy: Die Stars der People‘s Choice Awards 2017

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare