Ursache unklar

Rechnung nicht bezahlt? 30 Kinder sterben binnen zwei Tagen in Klinik

In einem indischen Krankenhaus sind 30 Kinder innerhalb von zwei Tagen aus zunächst unklarer Ursache gestorben. Eine unbeglichene Rechnung für Flüssigsauerstoff steht im Raum.

Gorakhpur - Zunächst sprach der Bezirksverwalter Rajeev Rautela bei einer Pressekonferenz am Freitag in der Stadt Gorakhpur von einer Störung der Zufuhr von Flüssigsauerstoff. Die Universitätsklinik habe eine Rechnung an den Zulieferer nur zur Hälfte beglichen. Der Gesundheitsminister des nordindischen Bundesstaates Uttar Pradesh, Siddharthnath Singh, sagte kurz darauf, dies sei nicht die Ursache für die Todesfälle.

Rautela zufolge waren zwischen Donnerstagmorgen und Freitagmittag (Ortszeit) 17 Kinder auf der Neugeborenenstation des Krankenhauses, 8 auf der allgemeinen Station und 5 auf der Enzephalitis-Station gestorben. Das Alter der Kinder war zunächst unbekannt. Eine Untersuchungskommission soll laut Rautela bis Samstagabend einen Bericht über die Todesursachen vorlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

Trommelworkshop in der Grundschule Bruchhausen-Vilsen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Baby nach drei Tagen im iranischen Erdbebengebiet lebendig geborgen

Kommentare