30-jähriger nach Sechsfach-Mord auf Jersey angeklagt

London/Jersey - Nach dem Sechsfach-Mord von der Insel Jersey (Großbritannien) ist am Freitag ein Ehemann und Vater von drei der Opfer angeklagt worden.

Dem 30-Jährigen wird vorgeworfen, am 14. August seine gleichaltrige Frau und seine beiden fünf und zwei Jahre alten Kinder umgebracht zu haben. Außerdem soll er seinen Schwiegervater (56), eine 34 Jahre alte Freundin seiner Frau und deren fünfjährige Tochter getötet haben. Die Opfer, die wie der mutmaßliche Täter allesamt aus Polen stammten, starben an Stichwunden.

Über das Motiv gibt es noch immer keine gesicherten Erkenntnisse. Der Tatverdächtige war bei dem Massaker selbst schwer verletzt worden und deshalb in den vergangenen fast zwei Wochen nicht vernehmungsfähig. Er hatte sich den bisherigen Erkenntnissen zufolge selbst mehrere Stiche in die Brust versetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare