29-Jährige hat Sex während der Taxifahrt

Dubai - Dieses Sex-Erlebnis wird für ein Paar aus Großbritannien wohl unvergesslich werden. Während einer Taxifahrt lieben sich die beiden Betrunkenen auf dem Rücksitz - und müssen mit gravierenden Folgen rechnen.

Die Sachbearbeiterin Rebecca B. (29) und Conor M., beide aus England, lernten sich in Dubai in einem Irish-Pub kennen. Bei einem All-You-Can-Eat-Buffet betranken sich die beiden im Anschluss zwölf Stunden lang mit hartem Alkohol.

Sex-Knigge für Urlauber

Sex-Knigge für Urlauber

Spät Nachts riefen sie sich ein Taxi. Als der Fahrer während der Fahrt einen Blick in seinen Rückspiegel warf, konnte er kaum glauben, was er da sah. Das Paar war kurz vor dem Geschlechtsakt. Er hielt sofort an und alamierte die Polizei.

Als er mit den Beamten wiederkam, hatte das Paar auf dem Rücksitz bereits Sex. Die Polizei nahm die beiden unter Arrest. Wie die Daily Mail berichtet müssen sie nun mit bis zu drei Jahren Gefängnis rechnen, da Sex außerhalb der Ehe und Trunkenheit in der Öffentlichkeit in Dubai schwere Straftaten sind.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare