28-köpfige Viehherde stürzt im Berner Oberland zu Tode

Lauterbrunnen/Schweiz - Im Berner Oberland sind in den letzten Tagen 28 Mutterkühe und Rinder über eine Felswand zu Tode gestürzt.

Die Kadaver wurden am Donnerstag geborgen, wie die Berner Kantonspolizei mitteilte. Weshalb die Tiere abstürzten, sei noch unklar. Hinweise auf einen Angriff durch ein Wildtier gebe es nicht, erklärte die Polizei.

Eine Älplerin fand die Kadaver bereits am Dienstag unterhalb einer mehrere hundert Meter hohen Felswand nahe der Alp Sous im Soustal. Die Tiere, die mehreren Landwirten aus dem Berner Oberland gehörten, stürzten vermutlich zwischen Sonntag und Dienstag über die Felswand ab.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare