2011 ist bislang schadenreichstes Jahr

+
Die Küstenstadt Minami nachdem der Tsunami darüber hinweggefegt ist

München - Eine ungewöhnliche Häufung schwerster Naturkatastrophen macht 2011 bereits nach sechs Monaten zum bislang schadenträchtigsten Jahr.

Das geht aus Berechnungen des Rückversicherers Munich Re hervor. Die wirtschaftlichen Schäden von rund 265 Milliarden Dollar (188 Milliarden Euro) bis Ende Juni überträfen bereits die Summe des bisher teuersten Jahres 2005, teilte der DAX-Konzern am Dienstag in München mit. Damals habe die Gesamtschadenssumme 220 Milliarden Dollar betragen. Der größte Teil der Schäden entfalle mit 210 Milliarden Dollar auf das Erdbeben in Japan vom 11. März.

Erdbeben in Japan: Diese Fotos werden wir nie vergessen

Ein Jahr nach dem Beben: Diese Fotos werden wir nie vergessen

Die bis Juni aufgelaufene Gesamtschadenssumme sei mehr als fünfmal so hoch wie im Durchschnitt der ersten sechs Monate der vergangenen zehn Jahre. Die versicherten Schäden betrügen rund 60 Milliarden Dollar, ebenfalls fast das Fünffache des Durchschnitts seit 2001.

dapd

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare