16.000 Menschen in Malaysia obdachlos

+
Der Monsun in Malaysia hat 16.000 Menschen obdachlos gemacht.

Kuala Lumpur - Schwere Überschwemmungen haben in Malaysia mehr als 16.000 Menschen aus ihren Häusern und in Notunterkünfte gezwungen. Tagelanger Dauerregen sorgen für die Notsituation.

Seit Beginn des Monsuns liegen weite Teile des Landes unter tagelangem Dauerregen. Überall sind Flüsse über die Ufer getreten, und niedrig gelegene Siedlungen sind überschwemmt.

Zahlreiche Straßen sind nicht mehr befahrbar, und in der Küstenregion ist der Zugverkehr teilweise unterbrochen. Die Regierung habe 1400 Notunterkünfte bereitgestellt, sagte Frauenministerin Shahrizat Jalil am Mittwoch.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare