100.000 Haushalte in Polen nach Sturm ohne Strom

Warschau - Ein Sturmwind mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 110 Kilometer pro Stunde hat am Dienstag im Norden Polens zum Zusammenbruch der Stromversorgung geführt.

Rund 100 000 Haushalte müssten ohne Elektrizität auskommen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Der Wind habe zahlreiche Bäume entwurzelt und die Stromleitungen zerstört. Betroffen sei unter anderem das Gebiet nordwestlich von Danzig. In Sierakowice verletzte ein Ast einen Menschen, der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. In Danzig stürzte ein Baum auf eine Sporthalle in einer Schule. Die Schüler konnten unverletzt evakuiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare