100.000 Haushalte in Polen nach Sturm ohne Strom

Warschau - Ein Sturmwind mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 110 Kilometer pro Stunde hat am Dienstag im Norden Polens zum Zusammenbruch der Stromversorgung geführt.

Rund 100 000 Haushalte müssten ohne Elektrizität auskommen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Der Wind habe zahlreiche Bäume entwurzelt und die Stromleitungen zerstört. Betroffen sei unter anderem das Gebiet nordwestlich von Danzig. In Sierakowice verletzte ein Ast einen Menschen, der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. In Danzig stürzte ein Baum auf eine Sporthalle in einer Schule. Die Schüler konnten unverletzt evakuiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare