100-Dollar-Händedruck zu Weihnachten

Charlotte/USA - In Charlotte im US- Staat North Carolina sind auch in diesem Jahr wieder “Secret Santas“ (geheime Weihnachtsmänner) unterwegs und verteilen 100-Dollar-Händedrücke.

Die anonymen Wohltäter wandern durch die Straßen der Stadt und schütteln Menschen, die sie für bedürftig halten die Hand. Anschließend finden die Betroffenen einen 100-Dollar-Schein (75 Euro) in ihrer Hand, berichtete die Zeitung “Charlotte Observer“. Eine der Beschenkten war die Verkäuferin Felicia Adams. Sie werde das Geld nutzen, um über Weihnachten ihren krebskranken Vater in New York zu besuchen, sagte sie.

Im vierten Jahr in Folge haben die Spender heuer Tausende Doller aus ihrem Privatvermögen in Charlotte verteilt. In diesem Jahr hatten sie Hilfe von etwa sechs Polizeibeamten und Feuerwehrleuten, die sie durch die Straßen der Stadt führten und Menschen vorschlugen, die sie für bedürftig hielten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare