Nach Comeback in der U23

Caldirola wieder im Profi-Kader

Luca Caldirola beim Spiel gegen den SC Paderborn
+
Luca Caldirola beim Spiel gegen den SC Paderborn

Bremen - Vor drei Wochen stand Luca Caldirola gegen den FC Augsburg schon einmal im Bremer Bundesliga-Kader. Doch damals war es nur eine Verlegenheitslösung. 

Gegen den VfL Wolfsburg wird der lange verletzte Italiener wieder dabei sein, diesmal aber als "echte Alternative", so Werder-Trainer Alexander Nouri: "Luca ist so weit."

Caldirola hatte sich am dritten Spieltag den Knöchel gebrochen und war erst zu Jahresbeginn wieder ins Teamtraining zurückgekehrt. Der Platz im 18er-Kader gegen Augsburg war dann schon ein gutes Zeichen, sein Comeback feierte er aber erst am vergangenen Wochenende. Beim 1:0-Sieg der U23 gegen den SC Paderborn spielte er 90 Minuten durch. "Wir freuen uns, dass er wieder dabei ist. Er wird Freitag Bestandteil unseres Kaders sein", verrät Nouri. 

Der Coach wehrte sich zudem gegen Vorhaltungen, er habe Innenverteidiger Caldirola zu lange nicht berücksichtigt. "Nach so einer Verletzung ist es ganz wichtig, dass der Spieler behutsam an die Vollbelastung herangeführt wird", erklärt er – und er muss es wissen. 1998 hatte Nouri die gleiche Verletzung.
csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Kommentare