Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Marijano (18): „Mein Favorit? Frösche kloppen, ganz klar“, sagt der Schausteller mit einem Augenzwinkern. Geht es um Fahrgeschäfte, bekommt der 18-Jährige gar nicht genug vom Voodoo Jumper. „Da war ich in diesem Jahr schon vier Mal drin.“
1 von 7
Marijano (18): „Mein Favorit? Frösche kloppen, ganz klar“, sagt der Schausteller mit einem Augenzwinkern. Geht es um Fahrgeschäfte, bekommt der 18-Jährige gar nicht genug vom Voodoo Jumper. „Da war ich in diesem Jahr schon vier Mal drin.“
Danny (16): „Frösche klopfen ist ein Klassiker. Das macht wirklich Spaß.“
2 von 7
Danny (16): „Frösche klopfen ist ein Klassiker. Das macht wirklich Spaß.“
Siva (25): „Das Frisbee fand ich immer gut, hab es in diesem Jahr aber leider nicht entdeckt.“ Die 25-Jährige hat aber nicht nur Spaß in Fahrgeschäften, auch ein Stopp an der Losbude Silbermine gehört für sie zu einem Tag auf dem Freimarkt dazu. 
3 von 7
Siva (25): „Das Frisbee fand ich immer gut, hab es in diesem Jahr aber leider nicht entdeckt.“ Die 25-Jährige hat aber nicht nur Spaß in Fahrgeschäften, auch ein Stopp an der Losbude Silbermine gehört für sie zu einem Tag auf dem Freimarkt dazu. 
Mohamad (18) und Abdul Karim (19) vermissen ebenfalls ihren Favoriten, das Hot Shot, auf der Bremer Bürgerweide. „Wenn man in dieser Kugel an zwei Bungee-Seilen in den Himmel geworfen wird, das ist echt toll“, schwärmt Mohamad. 
4 von 7
Mohamad (18) und Abdul Karim (19) vermissen ebenfalls ihren Favoriten, das Hot Shot, auf der Bremer Bürgerweide. „Wenn man in dieser Kugel an zwei Bungee-Seilen in den Himmel geworfen wird, das ist echt toll“, schwärmt Mohamad. 
Rudolf (49, Schausteller): Ich finde die Silbermine gut. Die klassische Losbude wird angenehm moderiert, hat ein gutes Spielsystem und eine lohnenswerte Gewinnausschüttung für die Besucher.
5 von 7
Rudolf (49, Schausteller): „Ich finde die Silbermine gut. Die klassische Losbude wird angenehm moderiert, hat ein gutes Spielsystem und eine lohnenswerte Gewinnausschüttung für die Besucher.“
Chalyn (15) und Elif (14) sind sich einig: Eine Fahrt im Commander macht ihnen am meisten Spaß. Und auch das Essen darf auf dem Freimarkt nicht zu kurz kommen. Elif freut sich auf ein Crêpe, Chalyn greift zum klassischen Liebesapfel. 
6 von 7
Chalyn (15) und Elif (14) sind sich einig: Eine Fahrt im Commander macht ihnen am meisten Spaß. Und auch das Essen darf auf dem Freimarkt nicht zu kurz kommen. Elif freut sich auf ein Crêpe, Chalyn greift zum klassischen Liebesapfel. 
Hans Jürgen (69) aus Findorff: Ich finde sowohl die Elchbar als auch die Bayern-Festhalle gut. Fahrgeschäfte sind nicht so mein Fall, schon in der Kindheit nicht so.
7 von 7
Hans Jürgen (69) aus Findorff: „Ich finde sowohl die Elchbar als auch die Bayern-Festhalle gut. Fahrgeschäfte sind nicht so mein Fall, schon in der Kindheit nicht so.“

Auf dem Bremer Freimarkt jagt eine Attraktion die nächste. Kaum ist man aus dem Karussell gestolpert, lockt auch schon das nächste Geschicklichkeitsspiel oder der Geruch nach Schmalzkuchen lädt zu einem kurzen Stopp an einer der vielen Buden ein. Wir haben uns auf dem Freimarkt umgehört, woran die Besucher nur schwer vorbei laufen können. 

Und ihr? Nehmt an unserer Umfrage teil. 

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer bei Alga zerstört Werkstatt und Lager

Beim Nutzfahrzeug- und Maschinenhersteller Alga in Sittensen hat es am Montagabend gebrannt. Bis in die Nacht dauerten die Löscharbeiten, die nicht …
Feuer bei Alga zerstört Werkstatt und Lager

Großbrand in Hatten-Munderloh

Zu einem Brand ist es am Dienstagmorgen auf dem Gelände eines Recyclinghofes in Hatten-Munderloh gekommen. Der Feuerwehr ist gegen 6.15 Uhr …
Großbrand in Hatten-Munderloh

Magelser Winterlichter

Magelsen - Während auf den meisten heimischen Weihnachtsmärkten das kulinarische und damit lukrative Geschäft im Vordergrund steht, geht oder besser …
Magelser Winterlichter

Adventsball im Gasthaus Puvogel

Der Adventsball im Gasthaus Puvogel war wieder ein Erfolg. Die Band „Happy End“ lud die Besucher auf die Tanzfläche ein.
Adventsball im Gasthaus Puvogel

Kommentare