Öko-Test

Vorsicht beim Kauf von Spaghetti: Schadstoffe in mehreren Produkten gefunden

Spaghetti Bolognese serviert auf einem Teller.
+
Spaghetti Bolognese landen auf Platz 3 der Lieblingsessen in Deutschland. Die neuen Ergebnisse des Öko-Tests mahnen jetzt zur Vorsicht.

Bei der Nudelzubereitung kann man kaum Fehler machen – beim Kauf aber durchaus. Der neue Öko-Test zeigt, von welchen Marken-Spaghetti Sie beim Kauf besser absehen sollten.

Deutschland – Nicht nur in Italien werden gute Spaghetti-Gerichte gekocht, auch in Deutschland finden sich die Nudeln in fast jeder Küche. In einigen Markennudeln konnten nun jedoch Spuren des Unkrautvernichters Glyphosat gefunden werden, wie die neuen Ergebnisse des Öko-Tests* zeigen.

Bei den Nudeln handelt es sich neben einigen Markenprodukten auch um die Eigenmarken großer Supermärkte. Bei dem Test wurden 20 Nudel-Marken aus konventionellem und biologischem Anbau im Labor untersucht. In 12 der 15 konventionellen Marken wurden dabei Spuren des potenziell gesundheitsschädlichen Pestizids Glyphosat festgestellt – darunter unter anderem bei Spaghetti der Marke Barilla und der Eigenmarken von Rewe, Kaufland und Aldi Süd. Die Bio-Produkte hingegen schnitten alle mit der Bestnote „sehr gut“ ab.

Vorsicht beim Kauf von Spaghetti – Öko-Test entdeckt Spuren von Glyphosat in Produkten

Trotz der Ergebnisse des Testberichts* besteht bei den meisten konventionellen Spaghetti-Marken aber kein Grund zur Sorge: Sie schneiden überwiegend mit „gut“ oder „befriedigend“ ab. Lediglich bei zwei Nudelmarken sollten Verbraucher vorsichtig sein: Die Spaghetti-Produkte der Eigenmarken von Edeka und Penny haben den Test nicht bestanden. Neben Spuren des Unkrautvernichters konnten im Labor auch Spuren von Schimmelpilzgiften und Mineralölen nachgewiesen werden. Vor allem der Gehalt von Mineralölen sei bei den Penny-Nudeln viel zu hoch.

Eindeutig frei von untersuchten Schadstoffen erwiesen sich die untersuchten Bioprodukte. Einige, der mit „sehr gut“ bewerteten Produkte, finden sich zum Beispiel im Bio-Sortiment von Alnatura, Dennree, Rapunzel oder dm. Doch auch die Spaghetti der Marke D‘antelli von Aldi Nord sowie Schlemmerliebling konnten im Test mit guten Werten überzeugen. Mit nur wenigen Zutaten können damit sorgenfrei leckere Spaghetti-Rezepte gekocht werden.

Öko-Test ist ein Verbrauchermagazin, dass regelmäßige Labortests zu täglichen Verbrauchsgütern durchführt. Nach eigener Aussage wird dabei keine Rücksicht auf Industrie, Staat oder Werbekunden genommen. Von Kritikern wird oft die Empörung laut, dass die Tests strenger seien, als die gesetzlichen Vorgaben bei Einführung der Produkte auf dem Markt. So kann es passieren, dass auch Produkte, die die gesetzlichen Rahmenbedingungen prinzipiell einhalten nach der Untersuchung als „ungenügend“ eingestuft werden. (klb) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt es mit 2G bei körpernahen Dienstleistungen zu beachten

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt es mit 2G bei körpernahen Dienstleistungen zu beachten

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt es mit 2G bei körpernahen Dienstleistungen zu beachten
Lotto-Ziehung am Samstag – Das sind heute die aktuellen Gewinnzahlen

Lotto-Ziehung am Samstag – Das sind heute die aktuellen Gewinnzahlen

Lotto-Ziehung am Samstag – Das sind heute die aktuellen Gewinnzahlen
Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe

Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe

Corona-Regeln im Supermarkt: Das ändert sich im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe
Rosen im Topf und Beet überwintern: Das sollte man dringend beachten

Rosen im Topf und Beet überwintern: Das sollte man dringend beachten

Rosen im Topf und Beet überwintern: Das sollte man dringend beachten

Kommentare